Suche

Language Switcher

Entkeimungslampe

Produktbeschreibung

Hauptanwendungsgebiet der Entkeimungslampen ist die  Entkeimung der Luft. Frei in der Luft schwebende Mikroorganismen sind den UV-Strahlen zugänglich, während hier konventionelle Mittel zur Desinfektion versagen bzw. nicht anwendbar sind. Man erreicht durch Luftentkeimung, dass der gesamte Keimpegel im Raum beträchtlich herabgesetzt wird, da natürliche Luftumwälzung alle Luftschichten einmal in den Strahlungsbereich führt.

Bei der Entkeimung von festen Substanzen werden jedoch Bakterien, die sich im Strahlenschatten oder auch in Falten oder Rissen, bzw. direkt in der Substanz befinden, nicht angegriffen. Da alle Körper Schatten werfen und eine mehr oder minder poröse, bzw. mikroskopisch gesehen eine zerklüftete Oberfläche haben, kann die UV-Strahlung nur einen Teil der Bakterien erreichen. Deshalb sollte auch nicht auf sonst übliche Desinfektionsverfahren wie Erhitzen oder chemische Abtötung verzichtet werden. Bei der Entkeimung fester Materialien ist UV-Bestrahlung nur eine wichtige Ergänzung und kein Ersatz dieser Verfahren.

Keimgehalt der Luft:

  • Keimgehalt der Außenluft je nach Standort und Jahreszeit: 100 – 500 Keime / Kubikmeter
  • Keimgehalt der Raumluft: 500 bis mehrere Tausend Keime / Kubikmeter

Keimabgabe durch den Menschen:

  • Fingerkuppe: 20 – 100 Keime / Quadratzentimeter

 

ausführliches Prospekt

Entkeimungslampe Galerie